FYM hat gerockt!

Aus der Schwetzinger Zeitung vom 04.11.2009: „…Alte Hasen in der Musikszene der Region sind „FYM“ um Frontsänger Athi Sananikone, die Headliner des Events im Rose-Saal. Nach ihrer halbjährigen Abstinenz von den großen Bühnen der Region ist  ihnen jetzt ein viel umjubeltes Comeback nach der Schaffenspause gelungen. Nur konsequent: Der letzte Auftritt fand bei „Rock in da Hall“ statt, die furiose Reunion bei „Rock im Saal“. Mit neuen Tracks  und neuen Gesichtern, aber ebenso laut und gut wie zuvor haben sie unter anderem mit „Hier kommt Alex“ (Die Toten Hosen), „Celebrate Youth“ (Rick Springfield) oder „Rebel Yell“ (Billy Idol) ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt und gezeigt, warum sie zu den absoluten Publikumslieblingen der JUZ-Besucher gehören.“ (Anette Zietsch)

Zweieinhalb Stunden feinste Rockmusik – laut und heiß! Das haben wir am Vorabend zu Halloween abgeliefert. Traditionell mit einem zehminütigen Intro zu Pretender von den Foo-Fighters brach dann die Hölle los. Schon zu dritten Nummer haben wir es geschafft das erste Bühnenelement einzureissen und trotzdem energisch weiter auf der hoch und runter zu springen, das Publikum hat’s gedankt und grölte zahlreiche Nummern mit. Bilder von diesem furiosen Gig gibts wie immer in der Galerie – danke an Seb vom JUZ für die gelungenen Momentaufnahmen. Anbei noch das Lineup: Johannes Kölsch (drum), Dominik Knebel (bas), Sebastian Tuttas (git), Tobias Kirchner (git), Christoph Hambsch (voc)